29.-31. Oktober 18:00
Schleißheimer Impression

Josef Diepold

1939 im steiermärkischen Bruck an der Mur geboren, kam Josef Diepold 1960 nach München an die Mal- und Zeichenschule des akademischen Kunstmalers Hein König. Seit 1976 lebt er mit Unterbrechungen in Oberschleißheim – anfangs im Atelier des Schriftstellers Bernd Isemann, seit 1981 im eigenen Atelierhaus in der Ertlsiedlung. Im Jahre 1998 erhielt er den örtlichen Kulturpreis der Gemeinde Oberschleißheim.

Josef Diepold malt vorwiegend in Pastell, stellt seine Kreiden nach alter Maltradition selbst her. Diese sorgfältige und zeitaufwendige Vorbereitung trägt Früchte in den Bildern, in einem faszinierenden Nuancenreichtum der Farben, der die schlichten Landschaftsmotive natürlich und lebensecht erscheinen lässt.

Seine Stillleben malt der Künstler am liebsten in Öl. Stimmungsvoll ist er auch in seinen Zeichnungen, die wie seine Pastelle direkt vor der Landschaft entstehen. Ob es ihn mit Pinsel und Palette hinaus ins Inhauser Moos zieht, an die Amper, ins Dachauer Hinterland oder ins Glonntal, ob er im österreichischen Ennstal oder am Neusiedler See malt: Die Landschaften, die sich Josef Diepold auswählt, spiegeln etwas von den reichen, gedämpften Farben seiner Palette.

Zur Merkliste hinzufügen
  • Ausstellungen
  • Ort:Bürgerhaus Unterschleißheim
  • Termin:29.10.2021
    Beginn:18:00 Uhr
  • Preis:Eintritt frei