10. Dezember 20:00
ABGESAGT!

Jan Weiler - Die Ältern

Es ist so weit: Tochter Carla zieht aus. Sohn Nick glänzt derweil mit ausgefallenen Einfällen und einfältigen Ausfällen, und die Eltern sehen einer ungewissen Zukunft ohne Wäscheberge, Jungs-Deo und leeren Chipstüten unterm Bett entgegen.


Können in die Freiheit entlassene Pubertiere in der Wildnis des Alltags überleben? Kann man in Vaters Auto Diesel füllen, wenn Super im Tankdeckel steht? Werden die Eltern Verständnis haben, wenn man sich nie wieder rasiert? Und was wird überhaupt aus den Eltern, nachdem sämtliche Erziehungsaufgaben und Lastschriftaufträge erloschen sind? Die sind ja erst 52, fühlen sich wie 32 – werden aber behandelt wie mit 92. Spätestens, wenn die Kinder anfangen, einem die Dinge gaaaanz langsam zu erklären, ist klar: Aus Eltern werden Ältern.


Jan Weiler zählt seit seinem 2003 aus einer Kurzgeschichte im SZ-Magazin entstanden Debütroman Maria, ihm schmeckt’s nicht! zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren. 2014 beschrieb er in Das Pubertier, was es für eine Familie – und vor allem den Vater! – bedeutet, wenn die Tochter die Höhen und Tiefen der Pubertät durchlebt. Nach zwei weiteren Pubertier-Romanen beginnt nun eine neue Ära: In Die Ältern erzählt Weiler gewohnt gewitzt von den Schwierigkeiten des Abnabelns – für die vormaligen Erziehungsberechtigten, versteht sich.

 

Foto: Jan Weiler @Tibor Bozi

Zur Merkliste hinzufügen
  • Lesung
  • Ort:JugendKulturHaus "Gleis 1"
  • Termin:10.12.2020
    Beginn:20:00 Uhr
  • Preis:13 €