07. Oktober 20:00
Auf den literarischen Spuren von Lena Christ

ERINNERUNGEN EINER RUMPLHANNI

1920 starb Lena Christ mit gerade einmal 38 Jahren von eigener Hand. Aus- kunft über ihre schwierige Kindheit und Jugend gab die Ende Oktober 1881 in Glonn geborene bayerische Schriftstellerin in Erinnerungen einer Überflüssigen. In der szenischen Lesung werden Auszüge aus ebendieser Autobiografie und ihrem Roman Die Rumplhanni einander gegenübergestellt.

Petra Auer und Winfried Frey folgen biografischen Pfaden in beiden Werken und zeichnen dabei ein tief bayerisches, erdiges und vor allem aufwühlendes Zeitbild des frühen 20. Jahrhunderts. Dafür schlüpfen die beiden Schauspieler nahtlos in verschiedene Rollen und verstehen es unnachahmlich, allein durch den Klang ihrer Stimmen einen (Heimat-)Film vor dem inneren Auge des Publi- kums entstehen zu lassen.

Mit seiner Musikauswahl und -interpretation untermalt der Akkordeonist Daniel Zacher die Lesung virtuos und leidenschaftlich – und macht die Erinnerungen einer Rumplhanni im Zusammenspiel mit seinen Musikern, Petra Auer und Winfried Frey zu einem kleinen Gesamtkunstwerk.

Die Lesung wird musikalisch unterstützt durch:
Ulrike Straub (Violine)
Christina Maria Schauer (Tuba)
Daniel Zacher (Akkordeon)

Foto: Freydenker

Hier online über München Ticket buchbar (zzgl. Vorverkaufsgebühren).

Zur Merkliste hinzufügen
  • Lesung
  • Ort:Bürgerhaus Unterschleißheim
  • Termin:07.10.2022
    Beginn:20:00 Uhr
  • Preis:28 €

Karten Kaufen:

Ticket Shop Unterschleißheim:
» Tel.: 089/310 09-200
vorverkauf@ush.bayern.de
www.muenchenticket.de
Abendkasse