Der Spion der Königin

England, im Jahr 1572: Großbritannien kämpft um seine Vormachtstellung in der Welt. Doch mit Blutvergießen allein ist dieser Kampf nicht zu gewinnen. Als der Diplomat Francis Walsingham an ein Dokument von unschätzbarem Wert gelangt, erkennt Queen Elizabeth I. die Macht einer neuen Waffe: Wissen. Anstelle von Soldaten braucht sie Spione, die ihr dieses Wissen beschaffen.  Walsingham manipuliert in der blutigen Bartholomäusnacht in Paris das Dokument und spielt es den feindlichen Spaniern zu. In London gilt sein Augenmerk der inhaftierten Mary Stuart und den Katholiken. Mit Raffinesse agiert er am Hofstaat Elisabeths und zieht fähige Leute in seinen Dienst, insbesondere den Gelehrten und Hofastrologen John Dee. Ein Spionagenetzwerk entsteht, der englische Geheimdienst.

Mehr zu diesem Titel im MEDIENKATALOG der Stadtbibliothek.