Louma

Mama Louise wurde von ihren vier Kindern Louma und von ihrem 1. und 2. Mann Lou, Loulou oder Louie genannt. Als sie, die liebenswerte Frau, bei einem Unfall ums Leben kommt, ist es ein Schock für die ganze Familie. Eigentlich wollte sie nur ihre älteste Tochter für ein halbes Auslandsjahr zum Flughafen bringen. Ihr Mann Mo, ein gefühlvoller, aber nicht sehr lebenstüchtiger Mensch, erkennt, dass die Familie nur dann zusammenbleiben kann, wenn der Vater der älteren Kinder mit ins Familienhaus einzieht. Tristan ist organisiert und erfolgreich, er liebt seine Kinder. So lassen sich die ungleichen Männer auf die ungewöhnliche Familienkonstellation ein ...
Ein gefühlvoller Roman, der die Trauer aller Hinterbliebenen sehr sensibel zeichnet. Anrührend, wie beide Männer versuchen, ihren Kindern Heimat und Trost zu bieten. Doch die ungleichen Männer geraten immer wieder aneinander und mehrfach scheint ihr Experiment des Zusammenlebens zu scheitern.

Mehr zu diesem Titel im MEDIENKATALOG der Stadtbibliothek.