Grundkurs Compilerbau

Das Fundament einer jeder Programmiersprache ist ein Compiler. Compiler sind Computerprogramme, die einen Quellcode in eine Sprache übersetzen, die ein Computer direkt ausführen kann. Compilerbau, ist eine neue, noch in der Entwicklung begriffene Disziplin der Informatik, die sich mit dem Entwurf und der Programmierung von Compilern beschäftigt. Das Buch hier versteht sich als Grundkurs zum Selbststudium und ist auch gut geeignet zur Vorlesungsbegleitung. Vermittelt werden Grundlagen von Compilern und der Theorie formaler Sprachen. Das Buch beginnt mit den Grundbegriffen von Programmiersprachen und kommt dann schnell zu Syntaxanalyse, Codegenerierung und Optimierungsfragen.
Didaktisch gut aufgebaut: Jedes Kapitel beginnt mit einer Einführung und endet mit einer Zusammenfassung und Übungen.

Mehr zu diesem Titel im MEDIENKATALOG der Stadtbibliothek.