Geheilt statt behandelt

Der Mediziner und Pharmakologe Schmidt spricht sich für eine komplette Neuausrichtung des Gesundheitssystems aus. Ausgehend von den geringen Erfolgen bei der Behandlung chronischer Erkrankungen holt er aus zu einer fundamentalen Kritik am Gesundheitswesen und der pharmakologischen und medizinischen Forschung: Die Behandlung von Symptomen, anstelle von Ursachen, die Konzentration auf einzelne Organe, anstatt auf den ganzen Menschen, die Kostenexplosion in der Pharmaindustrie und die fehlende klinische Relevanz der Forschung führen in eine Sackgasse. Die Lösung sieht Schmidt in der "Systemmedizin", deren Fokus auf der Prävention liegt. Wer sein persönliches Krankheitsrisiko kennt, kann rechtzeitig handeln. Dies wird nur gelingen, wenn wir uns auf Big Data und Gentherapien einlassen und uns von intelligenten Systemen "überwachen" und helfen lassen, um zu einem gesunden Lebensstil zu finden.
Auch wenn diese Zukunftsvisionen befremdlich anmuten, liefert das Buch einen interessanten und für Laien verständlichen Überblick über die Probleme und Möglichkeiten der Medizin.

Mehr zu diesem Titel im MEDIENKATALOG der Stadtbibliothek.