Die Nachricht

Im neuesten Roman von Doris Knecht steht Ruth im Mittelpunkt der Geschichte, die vor vier Jahren ihren Mann Ludwig durch einen Skiunfall verlor. Ruth, Mutter von zwei erwachsenen Söhnen und enge Vertraute von Ludwigs Tochter aus einer vorhergehenden Affäre, gerät ins Visier einer unbekannten Person, die sie und schließlich ihr ganzes Umfeld mit anonymen Nachrichten belästigt. Zunächst hat Ruth Ludwigs letzte Affäre im Verdacht, muss aber schließlich feststellen, dass ihre eigene Liebschaft Quelle des Übels ist ...
Es ist ein Roman darüber, was Frauen in der Gesellschaft aushalten müssen, wie viel sie sich im Umgang gefallen lassen müssen. Es ist gleichzeitig ein Roman über die Abgründe und Fallstricke von Social Media und die Gefahr der Anonymität des Internets. Wie schon immer, so auch hier zeichnet sich Knechts Roman durch die Klarheit der Sprache und die Einfachheit der Erzählweise aus.

Mehr zu diesem Titel im MEDIENKATALOG der Stadtbibliothek.