Mach dich stark für eine bessere Welt

Die Autorin ist Redakteurin einer  britischen Kinder-Zeitung. Dass sie breit aufgestellt ist beim   Thema zeigt sich an den vielfältigen Inhalten. Bereits das erste Kapitel erstaunt, dass sich damit beschäftigt, sich um sich selbst zu kümmern. Sich für andere stark machen kann nur, wer sich auch um sich selbst sorgt. Das zweite Kapitel behandelt das Agieren zu verschiedensten Themen in der Gemeinschaft. Hier sind Formen von Gemeinschaft beschrieben. Kapitel drei, "Gemeinsam etwas bewegen", bezieht sich auf konkrete Ideen zu handeln. Es wird betont, dass nicht aus allem eine große Bewegung werden muss. Es sind kleine Aktionen, die für jeden umsetzbar sind. Im letzten Kapitel wird   Umweltschutz behandelt. Auch hier sind wieder Anregungen zum Handeln enthalten, die praktikabel sind. Ein starkes Buch mit guten Ideen. Regt zum Nachdenken an, ohne zu überfordern oder ein schlechtes Gewissen zu verursachen.


Mehr zu diesem Titel im MEDIENKATALOG der Stadtbibliothek.