Rabenprinz

Isobel malt Porträts von Elfen. Diese sind ganz verrückt nach menschlicher Kunst, denn Elfen sterben bei dem Versuch, Dinge zu erschaffen. Als sie in den Augen des Prinzen des Herbsthofes ein menschliches Gefühl erkennt und es auch noch in das Porträt malt, hat sie gegen das geltende Gesetz verstoßen und sich und den Prinzen in Lebensgefahr gebracht. Auf der gefahrvollen Reise zum Herbsthof kommen sich die beiden näher und verlieben sich ineinander…
In dem Roman werden interessante Ideen über Elfen - diese sind nur überirdisch schön, weil sie ein Trugbild über sich legen - mit Inhalten der keltischen Mythologie - Elfen sind in vier Höfe geteilt, die den Jahreszeiten entsprechen und der Herrscher ist der Erlkönig - vermischt.
Spannung, Liebe, Abenteuer – so sollte gute Urlaubslektüre sein.

Mehr zu diesem Titel im MEDIENKATALOG der Stadtbibliothek.