Exit now

England im Jahr 2024: Nach dem Brexit geht die Regierung härter gegen Kritiker vor. Viele Briten verlieren ihre Jobs. Avas Vater, ursprünglich Lehrer für Latein und Griechisch am King's College, schlägt sich nun als Taxifahrer durch. Die Euros - Migranten mit europäischem Reisepass - müssen das Land verlassen. Avas schwedische Mutter verlässt ihren Mann und die damals 12-jährige Ava. Ava wird der Politikertochter Sam als Nachhilfeunterstützung zugewiesen. In kurzen Kapiteln, mit wechselndem Blickwinkel von Ava und Sam wird die bedrohlich zugespitzte Situation vor allem der jugendlichen verunsicherten Briten überzeugend geschildert. Presse- und Redefreiheit gibt es nicht mehr. Das Internet scheint noch frei zu sein, aber die Rechte der jugendlichen Nutzer werden immer mehr beschnitten und in diesen Reihen formiert sich der Widerstand. Da führt Englands Regierung unter Führung von Sams Vater die Todesstrafe und Strafmündigkeit ab 12 Jahren ein. Sam schließt sich ahnungslos einer Gruppe Jugendlicher an, die sich als
Terrorgruppe entpuppt… Spannungsgeladene Post-Brexit-Story.

Mehr zu diesem Titel im MEDIENKATALOG der Stadtbibliothek.