Verbotene Pflanzen: psychoaktiv bis invasiv

Cover

Das attraktiv aufgemachte Buch beschäftigt sich mit der Kulturgeschichte verbotener Pflanzen. Der Autor geht der Frage nach, welche wissenschaftliche, kulturelle und ökonomische Beweggründe zum Verbot von psychotropen, invasiven oder genveränderten Pflanzen führten? Meist handelt es sich hierbei um Pflanzendrogen oder um rituell verwendete Pflanzen, aber auch pflanzliche Invasoren und gentechnisch veränderte Früchte geraten mancherorts auf die Verbotsliste. Besonders ausführlich werden Cannabis, Absinth, halluzinogene Pilze und von Schamanen angewandte Pflanzen beschrieben.
Groult beschönigt hier nicht etwa Rauschdrogen, sondern stellt den möglicherweise medizinischen Indikationen auch die Auswirkungen des Missbrauchs gegenüber.

Standort:
Medizin
VGL
Gro

Mehr zu diesem Titel im MEDIENKATALOG der Stadtbibliothek.