Mein mittelschönes Leben: ein Kinderbuch über Obdachlosigkeit

Cover

Sie fehlen in keinem Stadtbild, jedes Kind kennt sie, hat vielleicht auch schon einmal ein Geldstück in ihren Becher geworfen: Obdachlose. Was sind das für Menschen, wie leben sie, wie kommt es, dass sie kein Zuhause haben? Kirsten Boie - wie immer auf kindlicher Augenhöhe - erzählt unvoreingenommen, ohne Weichzeichner aber in jedem Moment für Kinder nachvollziehbar die Geschichte eines Mannes, der durch eine Reihe von Ereignissen (Scheidung, Arbeitslosigkeit, Schulden ...) seine Wohnung verliert und auf der Straße landet. Der knappen Geschichte schließt sich ein Sachteil an, der Interviews mit Obdachlosen und kurze Einschübe zum Thema umfasst. Das schmale Buch, schon für jüngere Grundschulkinder geeignet, informiert kindgerecht zu diesem ernsten Thema und wirbt einfühlsam für Respekt und Mitgefühl mit diesen Menschen.

Standort:
Kinderbibliothek
Familie
Boi

Mehr zu diesem Titel im MEDIENKATALOG der Stadtbibliothek.