Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor

Cover

Ein kluger, hübscher Fuchs bringt seinen jungen Artgenossen bei, was lebensnotwendig ist für sie ist. Mit den Jahren wird er alt und vergesslich. Er geht etwa am Mittwoch in die Kirche und wundert sich, dass der Chor der Gänse nicht singt. Er kann nicht mehr jagen, erkennt auch nicht die ihn verfolgenden Hunde. Er ist zu einem alten Fuchs ohne Verstand geworden - aber wenigstens nicht allein. Die jungen Füchse, denen er den Weg ins Leben gezeigt hatte, kümmern sich um ihn und lagern sich schützend um ihn. Eine mit Wärme und Humor erzählte Geschichte vom Älterwerden, vom freundlichen Auffangen des Bedürftigen durch die nächste Generation. So einfach ist das. Ein begeisterndes Buch mit wichtiger Botschaft.

Standort:
Kinderbibliothek
Krankheit
Bal

Mehr zu diesem Titel im MEDIENKATALOG der Stadtbibliothek.